Get Adobe Flash player

Clubtreffen 6.-8.10.17

Darfeld 2017

Nachdem das Sturmtief Xavier sein Unwesen getrieben hatte,
sollte es ja normalerweise etwas ruhiger werden. Unsere Anfahrt
war auch bis auf die letzten dreißig Kilometer trocken.
Aber der Aufbau war schon wieder eine recht feuchte Angelegenheit. Das Gespann mußten wir auf der Hälfte stehen lassen, da die Wiese
mehr Ähnlichkeit mit einer Rutschbahn hatte. So war die erste Garnitur schon durch, bevor das Zelt überhaupt stand. Es mußte nun ja alles vom Moped aus getragen werden, denn so mitten auf dem Platz
wollten wir nicht stehen. Die Windböen waren doch noch recht
zügig unterwegs. Und so wirklich aufgehört hat es dann nicht mehr.
Es gab nur die Variante zwischen starkem und weniger starkem Regen. Da am frühen Abend doch noch einige Leute einliefen, waren
die umbauten Räumlichkeiten recht gut besucht.






Aufnahmen in der vollen Zappelbude waren nicht möglich, da bei der Luftfeuchtigkeit die Kamera nur im Nebel stocherte. Zu später Stunde,
dann wenn es zwangsläufig etwas ruhiger wird, jetzt nicht die Muke,
sondern die Anzahl der Personen, hätte es klappen können.
Da war die Fotomaschine aber schon mit Karin ins Zelt gekrabbelt.






Tatsächlich hatte es sich am nächsten Morgen beruhigt, und man konnte sich im Freien aufhalten. So etwas nutzen dann die alten Männer mit der senilen Bettflucht natürlich aus, und gegen 9 Uhr
war schon über die Hälfte der Zelte auf dem Heimweg. Wenn wir jetzt
den ganzen Matsch von Schuhen, Hosen und dem Zelt entfernt haben,
bleibt trotzdem ein lustiger Abend in Erinnerung.

Besucherzähler

seit 23.10.2011 329688 Besucher