Get Adobe Flash player

MC Heede e. V. August 2011


Anläßlich des diesejährigen Wuppertreffen lernten wir Udo vom MC Heede e. V kennen. Wie er auf und zu uns kam verstehe ich bis heute nicht, ist auch egal. Auf einmal war er halt da und fühlte sich sichtlich wohl bei uns.

Das hat ihn wohl auch dazu veranlasst, Einladungen zu seinem 40. Treffen nach Heede bei Diepholz zu verteilen.

Der große Termin rückte näher und meine Liebste und ich planten ein verlängertes Wochenende in Norddeutschland mit allem drum herum einschließlich Familientreffen. Auch Heinz hatte vor, das Treffen zu besuchen und so verabredeten wir uns dort.

Freitags gings dann endlich los und Regina und ich fuhren Richtung Norden. An der Autobahn-Abfahrt Holdorf verließen wir die A1 und legten dort direkt eine kleine Reparaturpause ein. Von Reginas CBF600 meinte der Schalthebel sich verabschieden zu müssen. Gut, das die Schraube noch anwesend war und so war er schnell wieder befestigt.

Nach kurzem Tankstopp schlugen wir dann auf dem Gelände auf und wurden dort von Udo auf´s herzlichste empfangen. Nachdem die Hütte stand, gings erstmal an die Tränke, lekker Bierchen und Gegrilltes zu zivilen Preisen vernichten.









Dabei lernten wir auch noch nette Gäste aus UK kennen, mit denen wir viel Spaß hatten.

Nach einer recht angenehmen Nacht und einem tollen Frühstück mit bereits belegen Brötchen gings auf eine mehrstündige Tour durch Niedersachsen und zum Eis essen.

Anschließend zurück auf dem Gelände, trafen wir dann Heinz.

Feucht fröhlich und mit Spielen begann der Nachmittag und endete noch lange nicht nach der Pokalverleihung. Regina durfte sogar einen Pokal für die 2. weiteste Anfahrt der Frauen mit 280 KM in Empfang nehmen. Verdammich, das Teil war so groß, dass man es kaum im Topcase der Honda unterbringen konnten.

Nach gegrilltem Schinken vom Schwein und diversen Getränken begann eine immer noch relativ ruhige Nacht. Am anderen Morgen, nach dem Frühstück packten wir dann ein und Heinz fuhr in die Heimat. Regina und ich fuhren noch weiter in den Norden um zwischen Bremen und Hannover dann noch in Familie zu machen.

Von Bremen aus ging es dann am Montag ländlich bis nach Osnabrück. Dies dauerte alleine ca. 3 Stunden und von dort aus dem aufziehenden Regen entfliehend über die Bahn Richtung Heimat. Nach gut 6 Stunden Fahrt waren wir dann völlig durch und froh wieder zu Hause zu sein.

Unser Dank gilt den vielen Mitgliedern und Helfern vom MC Heede e. V. für ein tolles Treffen, auf das wir uns im nächsten Jahr schon jetzt freuen.

Regina, Heinz und Olaf

Besucherzähler

seit 23.10.2011 338254 Besucher