Get Adobe Flash player

Clubveranstaltung

Dollendorf 2014

Selbstverständlich ging es auch in diesem Jahr wieder in die Eifel. Der Brückentag erleichterte dem Ein oder Anderen die Anfahrt. Karin hat kein Frei bekommen, Jean-Marie war krank, so bin ich am Freitag alleine losgefahren. Auf diesem Weg wollte ich dann ein wenig nach geeigneten Straßen für unsere Clubtour suchen. So wurde die Anreise halt 100km länger als üblich.
Rainer, Sieglinde, Thomas, Petra, Lothar und Manni waren dann auch schon vor Ort, als ich am Nachmittag eintraf.







Nachdem der Kamin gerichtet, das Holz gebunkert, und das Feuer geschürt war, konnte der Abend in Ruhe angegangen werden. Etwas später trafen auch noch Karin, Olaf, Regina und Junior, Töpperwien und Thomas vom MC Mammut ein.
Nach dem Dichtigkeitstest fürs Zelt am Abend, versuchte das Wetter uns am nächsten Morgen gnädig zu stimmen. Theoretisch sah es recht gut aus, praktisch war es scheiße kalt. Ich hatte mich schon zu Hause für die Winterausrüstung entschieden. Das erwies sich für das WE auch als richtig. Karin und ich haben am Samstag noch ein wenig „Streckensuche“ betrieben.
Dabei hatten wir in der Hocheifel gerade mal 2° plus.






Solange die Sonne am Himmel stand, konnte man am Nachmittag hervorragend draußen sitzen. Sonntagmorgen war dann alles gefroren. Was aber nur die Frühaufsteher optisch mitbekamen.






So ging es am Sonntagmorgen wieder bei trügerischem Sonnenschein für Alle nach Hause. Rainer und Sieglinde wollten noch wegen irgendwelchen Pflanzen nach Holland, ach ja, Tulpen heißt das Zeug. Ich bin dann mit dem Umweg über die „Alte Schule“ am späten Nachmittag wieder im Tal eingelaufen.

Besucherzähler

seit 23.10.2011 333337 Besucher