Get Adobe Flash player

Clubtreffen

Yeti-Treffen 2017

Zum Yeti-Wintertreffen ging es im Juli in die Gocher Berge.
Karin und Nikolaus hatten zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltung persönlich eingeladen. Man muß bei dieser Konstellation schon auf einiges gefasst sein. Ich wollte es jetzt nicht übertreiben, aber eine dicke Wintermütze hatte ich vorsichtshalber eingesteckt. Bei Nikolaus weiß man nie.
Aber diesmal ging es sehr gesittet zu, und man wurde mit ganz speziellen Ritualen in die Gebräuche der Sternenstaubträger
eingewiesen, und dann auch als Dritter, von weltweit nur Dreien in den Kreis der Sternenstaubträger aufgenommen.
Also, alle Gäste jetzt so.

Wir waren zwar etwas später, aber so weit ab von Gut und Böse war der verantwortliche zweite Sternenstaubträger noch nicht. So war es schon ein ernsthaft dargestelltes Aufnahmeritual.
Bevor wir jedoch die Gocher Höhen erreicht hatten, mußte ich erst noch mit dem passenden Werkzeug, einem Beil, lag halt gerade griffbereit im Beiwagen, den Ansaugstutzen am
Zylinderkopf etwas nachziehen.

Nachdem wir dann letztendlich das Zelt aufgebaut hatten,
wurde direkt zum warmen Zwiebelkuchen eingeladen.
Genau das Richtige für eine Nacht im Schlafsack.
Na ja, erstmal ist es ja warm.







Diese recht kleine und persönliche Veranstaltung sorgt für einen intensiven Erfahrungsaustausch bei Lebensfragen, Urlaubstouren, Mopedtreffen und sogar Motorrädern.

Mit einem gemütlichen Frühstück in den privaten Räumen der Gastgeber endet eine Veranstaltung der etwas anderen Art.

Besucherzähler

seit 23.10.2011 337724 Besucher